England-Reise Frühjahr 2011 [36]   5 comments

Links grün, rechts grün, und in der Mitte … auch grün!

canal

Der Kanal aus der Perspektive des Steuermanns

Sehr breit ist der Kanal ja nicht, und manchmal habe ich mich gefragt, wie das beim Begegnen mit einem anderen Boot wohl sein würde, aber es hat immer geklappt – ganz ohne Schwierigkeiten: langsam ist dann allerdings die Devise. Nur „geschubbert“ hat’s am Boden dann doch schon einmal. Aber bei einer Kanaltiefe von selten über 90 cm und einem Tiefgang des Bootes von ca. 60 cm kann das schon leicht einmal vorkommen.

Rechts verläuft wieder der Treidelpfad. An den Kanälen ist immer einer da, auf der rechten oder auf der linken Seite: das wechselt. Man darf (fast) überall entlang des Treidelpfades anlegen, und er eignet sich auch wunderbar, um sich einmal die Füße zu vertreten. Bei der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 3 Meilen pro Stunde kann man prima ganz einfach neben dem Bot her gehen.

Ganz im Vordergrund die Schiebeluke für den Niedergang mit dem Rettungsring drauf. Den braucht man zwar, bei einer Kanaltiefe von, wie gesagt, selten über 90 cm kaum [denn wer da über Bord geht, kann einfach aufstehen und an Land waten], aber in den Schleusen [eine Hubhöhe von 3 Metern ist nichts Ungewöhnliches, und auf dem Severn war es auch deutlich mehr] und auf den Flüssen kann er eben doch einmal nötig sein. Der Niedergang vom Cockpit hinten aus ist übrigens sozusagen der Haupteingang. Nur der ist von außen zu verschließen. Die Tür vorne, ins vordere Cockpit, lässt sich nur von innen verriegeln, ist also ungeeignet, wenn man das Boot für eine (längere) Zeit verlassen will.

Weiterhin auf dem Deck noch zu sehen: der mittlere Festmacher [das ist der, den wir wohl am meisten benutzt haben, weil er in Schleusen so praktisch ist – jedenfalls dann, wenn man nur zu zweit ist und so nur einer die Leine(n) bedienen kann], eine Planke [damit man an und von Bord kommt, falls man einmal nicht ganz direkt ans Ufer kommen sollte – hatten wir aber nie nötig] und ein Pfahl zum Staken, falls man einmal so fest kommen sollte, dass der Motor alleine es nicht mehr schaft, oder falls der Motor einmal ausfallen sollte [hatten wir auch nie nötig].

Veröffentlicht Mittwoch, Juli 27, 2011 von Pit in England, narrowboats, Stratford-on-Avon Canal

Getaggt mit ,

5 Antworten zu “England-Reise Frühjahr 2011 [36]

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Great picture! And I love the idea of a narrowboat vacation. I’m going to have to look into this further. Which narrowboat company did you use for your holiday?

    Gefällt mir

    • Hi there,
      Thanks for your interest in my blog and for the positive comment as to the picture.
      Talking of pictures: my wife and I came home from that vacation in England and Germany with more than 700 pictures each, and – as you can see by the numbers in the title of the pictures, I’ve already posted 258 about that narrowboat trip alone. And there’s more to come. So, you might want plenty of time to look at all of them. 😉 Maybe with a glass of good cider?! 😉
      Well, as to narrowboating on England’s canals and rivers: I can only recommend it. It’s absolutely wonderful. I call it „the discovery of slowliness“. You take everything easy there and move at the sedate speed of 3 miles per hour, which enables you to walk beside the boat on the towpath [on the canals at least as there usually is no towpath on the rivers], if you’re so minded. I’ve done it twice so far [the same route, btw] and could go back tomorrow if I had the time (and money). The route, which I call „The Heart of England“ started in Wootton Wawen on the Stratford-on-Avon Canal, took us down that canal to Stratford, then down the Avon to Tewkesbury, up the Severn past Worcester to Stourport-on-Severn, and then via the Staffordshire & Worcesterhire Canal, the Stourbridge Canal, and the Dudley No. 1 and No. 2 Canals to Birmingham, and from there via the Worcester & Birmingham Canal back to the Stratford-on-Avon Canal and Wootton Wawen. This route can easily be done in two weeks, and it takes you through quaint villages, open contryside, (old) industrial areas and the big city, Birmingham. Both times [in 1996 and last year] I did this trip with Anglo-Welsh Waterway Holidays [http://www.anglowelsh.co.uk/] and can only say that I was perfectly happy both times with their service. To my mind their prices are reasonable and the boats well kept. This time, btw, we needed a mechanic, but that was no problem: he came to Tewkesbury [https://pitsbilderbuch.wordpress.com/2011/09/28/england-reise-fruhjahr-2011-107/], repaired our exhaust and didn’t even accept a tip. The service pls driving down there was for free anyway. I’m pretty sure that other companies are good, too, but since I can’t fault Anglo-Welsh I’d hire with them again.
      That’s a very short summary of our experiences. If you’d like more information or have any specific questions, don’t hesitate to contact me [via e-mail preferably: w.vins@gmx.de]
      Best regards from southern Texas,
      Pit
      P.S.: I just remembered that I heard there was a drought in England. In that case, if it’s severe, some canals may have low water. You can check that with either the boat companies of British Waterways.

      Gefällt mir

  2. You obviously have a great appreciation of our old canals Pit – time for a return trip I think🙂

    Gefällt mir

    • I certainly do, of the old canals and the narrowboats. The trip in 2011 was my second one, btw. I had done the same route [Wootton Wawen – Stratford – Tewkesbury – Worcester – Stourport – Birmingham – Wootton Wawen] in 1995 or 96 with friends of mine. And I could readily do it again. Or some other route. There are so many.

      Gefällt mir

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: