England-Reise Frühjahr 2011 [51]   Leave a comment

Und hinter uns haben noch mehr Boote für die Nacht festgemacht, während wir uns auf den Weg [ca. 10 Minuten zu Fuß] nach Wilmcote machen, zum Abendessen:

canalside

Abendstimmung am Kanal - die Zweite

Wilmcote ist ein kleines aber attraktives Dorf, typisch für diese Region. Bekannt ist es für Mary Arden’s House. Mary Arden war William Shakespeare’s Mutter. Dass um diese Zeit das Haus nicht mehr zu besichtigen sein würde, wussten wir vorher. Und so hatten wir beschlossen, da später [nach Abschluss der Bootstour] vorbeizuschauen. Versäumen wollten wir es nämlich auf keinen Fall.

Gegessen haben wir dann – und zwar sehr gut – im „Masons Arms„, einem typisch englischen Pub (mit Restaurant). In unserem Bootsführer [Nicholson Waterways Guide, Band 2: Severn, Avon & Birmingham], der uns auf dieser Tour ein unersetzlicher Begleiter war, wird dieser Pub wie folgt beschrieben: „A fine stone-built Victorian pub oif great character with comfortable bars and a dining-room, popular with locals and visitors. Real ale and excellent bar and resraurant meals.“ Dem habe ich nichts hinzuzufügen außer: stimmt!

Und hier noch der Link zu einem m.E. prima Bild von diesem Pub: The Masons Arms, Wilmcote

Der Nicholsons Waterways Guide war natürlich nicht nur wichtig, um am Ende des Tages den „richtigen“ Rastplatz [sprich „Pub“ ;)] zu finden, sondern vorwiegend um die Tour – insbesondere jeweils den nächsten Tag – zu planen und dann während der Fahrt alle wichtigen Informationen über den Kanal [ob es sich nun um Karten, Entfernungen, Schleusen, Marinas, Sehenswürdigkeiten am Rande oder was auch immer handelt] sowie eine Beschreibung der Gegebenheiten bei der Hand zu haben: alles rund um’s Kanalbootfahren ist drin, ebenso wie eine Einleitung z.B. in die Bedienung der Schleusen. Insgesamt: ein unentbehrlicher Ratgeber.

Zusaätzlich dazu hatte ich noch die interaktive, zoombare [Maßstab 1:2.500 bis 1: 5.000.000] und routingfähige Karte der britischen Wasserstraßen von EurEauWeb auf dem Computer. Damit waren Entfernungen und Zeiten ganz einfach zu bestimmen und so die Etappen wunderbar zu planen. Zusätzlich enthält diese Karte Informationen von A wie Apotheken bis Z wie Zahnärzte, die jeweiligen (Stand)orte mit Symbolen auf der Karte vermerkt und mit Hintergrundinformationen versehen, die in einem Pop-up-Fenster erscheinen, wenn man mit dem Mauszeiger darüber fährt.

Veröffentlicht Dienstag, August 2, 2011 von Pit in England, Mary Arden's House, narrowboats, Pubs, Stratford-on-Avon Canal

Getaggt mit ,

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: