England-Reise Frühjahr 2011 [96]   Leave a comment

Karte [mit freundlicher Genehmigung von EureuWeb] für Dienstag, den 17.05.2011: WyrePiddle bis Tewkesbury

map

River Avon: Wyre Piddle - Tewkesbury

Leider blieb mir, auch wenn die Strecke mit 15 Meilen gar nicht so lang war, nichts Anderes übrig als der Maßstab 1:75.000, weil die Karte auf dem Rechner nun einmal nur im Querformat abgebildet wird.

Einmal mehr hatten wir gut geschlafen, aber – wie fast jeden Tag an Bord – war ich gegen 07:30 Uhr wachgeworden. Da ich leise aufgestanden bin, hat Mary bis gegen 8 geschlafen. Zum Frühstück gab’s Peanut Butter Sandwiches für Mary und Brötchen mit Orangenmarmelade für mich; und zu trinken das übliche einfache Wasser für Mary und Orangensaft und Kaffee für mich.

Nach dem Frühstück habe ich dann den Vercharterer, Anglo-Welsh Waterway Holidays, angerufen und unser Problem mit dem Loch im Schalldämpfer geschildert und gesagt, ich würde gerne nach Tewkesbury weiterfahren und da auf den Monteur warten. Die Dame am „anderen Ende der Strippe“ war sehr freundlich und effizient. Technisch kannte sie sich natürlich nicht aus. Aber das hatte ich ja auch gar nicht erwartet. Sie meinte, sie würde das Problem einem Techniker schildern und wenn der nicht binnen Kurzem zurückrufen würde, könnten wir nach Tewkesbury fahren und sie würden einen Monteur dahin schicken. Wir sollten dann aber etwa 45 Minuten vor unserer Ankunft da noch einmal anrufen, unsere Ankunftszeit und den Liegeplatz bestätigen, damit der Monteur sich dann auf den Weg machen könne. Fand ich eine ausgesprochen gute Lösung. Da kein Rückruf kam, haben wir dann – nachdem ich Öl- und Kühlwasserstand [die allmorgendliche Pflichtübung] kontrolliert hatte – gegen 08:45 Uhr die Machine gestartet und ein paar Minuten später abgelegt – fast zeitgleich mit dem Boot, das am Abend vorher hinter uns festgemacht hatte. Da die Leute ebenfalls nach Tewkesbury wollten, war der Plan, zusammen zu schleusen, weil das nun einmal arbeitstechnisch einfacher ist. Schon an der ersten Schleuse stellte sich allerdings heraus, dass sie es gar nicht besonders eilig hatten, und so haben wir uns mit dem Hinweis, wir hätten einen Termin mit dem Mechaniker einzuhalten, alleine auf die Socken gemacht. Wir haben – zugegeben – auch etwas Gas gegeben. Schließlich wussten wir ja nicht, wie lange der Mechaniker in Tewkesbury brauchen würde, und wir wollten die reparatur ja noch am Nachmittag erledigt haben, um keinen Tag zu versäumen. So habe ich dann auf dem Avon auch etwas mehr Gas als üblich gegeben. Dabei musste ich dann allerdings feststellen, dass der Motor mit dem Loch im Schalldämpfer nicht seine volle Leistung brachte: schließlich braucht die Maschine etwas Gegendruck aus dem Auspuffsystem. Und gerußt hat sie auch wesentlich stärker als sonst. Dass fast ständig Ruß aus dem Ausspuff kam, hatten wir vorher nicht gehabt.

Veröffentlicht Mittwoch, September 14, 2011 von Pit in England, map(s), River Avon, Travel

Getaggt mit

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: