England-Reise Frühjahr 2011 [130]   Leave a comment

Und so kam dann schon sehr bald – es war ja nur eine Meile von den Diglis Locks bis zur Stadt – Worcester in Sicht:

Worcester

Worcester

Aus unserem Wasserreiseführer [Nicholson Waterways Guide, Vol. 2: Severn, Avon & Birmingham (Cheltenham 2009), S. 94]: „Just above the [Diglis] locks is the terminal basin where the oil tankers used to come to unload before the traffic finished many years ago. A few hundred yards on there are disused wharves – currently undergoing redevelopment – and the two locks that lead into Diglis Basin and the Worcester & Birmingham Canal. Worcester Cathedral is well in view now; the big square tower commands the town and the riverside.“

Den ersten im Wasserreiseführer genannten Liegeplatz haben wir gar nicht erst näher in Augenschein genommen: schon im Vorbeifahren sah er wenig einladend, um nicht zu sagen abschreckend, aus [nichts als ein paar hohe Spundwände in der „freien Prairie“, und das auch noch relativ weit weg vom Stadtzentrum, mit – wegen Umbauarbeiten – erschwertem Zugang]. Die Spundwände sieht man übrigens rechts im Bild. Und auch die nächsten Liegeplätze – Pontons am Fluss mit ebenfalls erschwertem Zugang zur Stadt – waren nicht unser Ding. Also sind wir, weil es noch mehrere andere Möglichkeiten gab, weiter gefahren, näher ans Stadtzentrum heran. Kam auch unserer Lauffaulheit entgegen. 😉

Veröffentlicht Sonntag, Februar 5, 2012 von Pit in Cities & Towns, England, narrowboats, River Severn, Travel, Worcester

Getaggt mit ,

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: