England-Reise Frühjahr 2011 [161]   Leave a comment

Hier, am Falling Sands Lock …

lock

Falling Sands Lock: der Skipper versucht, das "anti-Vandalismus Schloss" zu knacken

… auf dem Staffordshire & Worcestershire Canal, haben wir dann auch zu ersten Mal mit einem „anti-Vandalism lock“ Bekanntschaft gemacht. Eigentlich wusste ich ja Bescheid darüber, denn es hatte im Wasserreiseführer gestanden, und auch bei unserer Einweisung ins Boot hatte der Mechaniker auf den speziellen Schlüssel dafür hingewiesen, aber irgendwie hatte ich es dann doch wieder vergessen und so war ich zunächst einmal ganz überrascht, dass wir die „paddles“ in den Schleusentoren nicht so einfach hochkurbeln konnten, wie wir es gewohnt waren. Es ging einfach nicht, wie sehr ich mich auch anstrengte. Die Winschkurbel für die „paddles“ habe ich dabei sogar verbogen. Und erst bei genauerem Hinsehen fiel mir dann auf, dass die Zahnstangen für die „paddles“ mjit einem Bolzen gesichert waren. Danach war’s dann natürlich klar: Schlüssel vom Boot geholt, das Schloss entsperrt, und ohne Probleme und ohne Anstrengung die „paddles“ hochgekurbelt. Aber vorher hatte ich (Trottel) eben schon geglaubt, wir würden hier festsitzen und müssten Hilfe holen.

Was es mit diesem „anti-Vandalism lock“ auf sich hat: es ist – ganz besonders in Großstädten und in der Nähe davon – ein unter Jugendlichen [hier „louts„, oder, wenn sie betrunken sind, „lager louts“ genannt, beliebter „Sport“, an Schleusen sowohl die oberen als auch die unteren „paddles“ zu öffnen, so dass das Wasser einfach nur so durchrauscht. Und damit würde der oberhalb der Schleuse gelegene Teil des Kanals einfach leer laufen. Und um das zu vermeiden, sind viele der Schleusen eben mit einem „anti-Vandalism lock“ gesichert und jede Bootsbesatzung hat einen Schlüssel dafür. Dass ein solches Schloss hier nötig war, machte es uns deutlich, dass wir uns so langsam der Großstadt Birmingham näherten. Und diese Mechanismen sollten uns nun für lange Zeit begleiten. Manchmal war nur eine Seite der Schleusen abgesichert, manchmal waren es beide.

Veröffentlicht Samstag, Februar 18, 2012 von Pit in England, Locks, narrowboats, Staffordshire & Worcesterhire Canal, Travel

Getaggt mit , , , ,

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: