England-Reise Frühjahr 2011 [225]   Leave a comment

Und dabei ist man als Skipper dann ja um jede Hilfe froh:

canal

„First Mate“ Joe beim Bedienen der Schleuse

Für Joe war dieser Tag erfahrung und Erlebnis zugleich. Er ließ es sich natürlich nicht nehmen, beim Bedienen der Schleusen zu helfen. Und meistens klappte es auch. Aber gelegentlich war die Sache doch etwas zu viel für ihn, denn die Schleusentore und/oder die Gatter darin können doch schon einmal recht schwergängig sein. Aber wo immer es ihm möglich war, machte er seine Sache alleine und sehr gut – nicht nur beim Bedienen der Schleusen, sondern auch beim Stueren: den Kniff hatte er nach ein paar Meilen schon prima raus. Ihm hat’s wirklich gefallen.

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: