England-Reise Frühjahr 2011 [274]   3 comments

Über diesen Teil des Stratford-on-Avon Kanals, direkt nach der Abzweigung in King’s Norton Junction, sagt unser Wasserreiseführer:

The west end of this delightful canal is at King’s Norton, just outside Birmingham. The first five miles of the navigation pass entirely through the residential outskirts of Birmingham, forming a quiet, winding ribbon of green all the way through to the countryside. In conjunction with the northern section of the Worcester & Birmingham Canal, this is a far more scenically interesting route between Lapworth and Birmingham than via the Grand Union Canal. Leaving the Worcester & Birmingham Canal at King’s Norton Junction, the Stratford-on-Avon Canal proceeds straight to the well-known King’s Norton Stop Lock.“ [Waterways Guide, Vol. 2: Severn, Avon & Birmingham (Cheltenham, 2009), p. 142]

stop lock

King’s Norton Stop Lock

Zu dieser Art „Schleuse“ erklärt unser Wasserreiseführer:

In the days of the private canal companies, stop locks were common at junctions, as one canal sought to protect its water supply from any newcomer, but King’s Norton Stop Lock is unusual in having two wooden guillotine gates mounted in iron frames, balanced by chains and counterweights. The machinery is not now used, and boats pass under the two gates without stopping.“ [Waterways Guide, Vol. 2: Avon, Severn and Birmingham (Cheltenham, 2009), p. 142]

3 Antworten zu “England-Reise Frühjahr 2011 [274]

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Wow, das sieht sehr einladend aus, lieber Piet. Die Stimmung ist fein eingefangen, deine Berichte machen Lust auf Reisen.Ich habe all deine Kanlberichte und Links an meine Freundin Tone in Norwegen weitergeleitet, falls sie etwas nicht versteht, habe ich kühn gesagt, sie darf dich ruhig auf englisch fragen stellen.😉
    Sie und ihre Familie möchten nächstes Jahr Bootsferien in UK machen.

    Herzlliche Grüße
    Hanne

    Gefällt mir

    • Hallo Hanne,
      danke, dass Du mein Blog weiterempfohlen hast. Deine Freundin kann sich gerne an mich wenden, wenn Sie etwas Näheres zu Bootsurlauben in England wissen will. Und in Englisch ist natürlich kein Problem, auch wenn ich in meinem Blog hier ja im Wesentlichen in Deutsch schreibe. Das liegt daran, dass es ursprünglich einmal für meine Freunde in Deutschland konzipiert war.
      Danke auch für Dein Lob zu dem Bild hier und meinen Berichten. Und schön, wenn ich damit auf’s Reisen Laune gemacht habe. Vielleicht gilt das ja sogar auch für Texas, wenn Du Dir einmal die Fotos von Fredericksburg im Blog ansiehst. 😉
      Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
      Pit

      Gefällt mir

    • P.S.: Das Einzige, was dieses Bild (etwas) trübt, ist m.E. das Graffitti an der Brückenmauer. Das ist leider, wie wohl überall in Großstädten, sei es in Deutschland, in Großbritannien oder hier in den USA, ein Riesenproblem. Gerade der Großraum Birmingham, so mussten wir feststellen, hat wirklich ein Vandalismus Problem. Die Kanäle da werden einfach als Müllabladeplatz genutzt. Oder auch nur, damit sich Jugendliche „ein Mütchen kühlen können“. Fernseher, Waschmascnine und am allermeisten Einkaufswagen waren das, was wir immer wieder im Wasser gesehen haben. Und für den Großraum Birmingham wurde auch geraten, das Boot nicht einfach so am Kanalufer zu „parken“ – was man sonst (fast) überall ohne Probleme tun kann – sondern nur an ausgewiesenen Plätzen.

      Gefällt mir

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: