Buck in the Back Yard   15 comments

Yesterday, in the late afternoon, we had a buck again in our back yard, not quite as magnificent as this one here, but still a fine-looking animal:

buck

Buck in the Back Yard

Veröffentlicht Freitag, Juli 15, 2016 von Pit in bucks, Deer, Tierleben, Wildtiere

Getaggt mit , , , ,

15 Antworten zu “Buck in the Back Yard

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Wunderschön! Pass auf die Bäumchen auf ! l.g.Anja

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Anja,
      die kleinen Schößlinge sind ja mittlerweile geschützt. Bei den etwas größeren neugepflanzten Bäumchen muss ich aber aufpassen. Den Zaum um unseren kleinen Bodark-Baum muss ich heute durch einen höheren ersetzen. Und dann muss ich, aber das hat noch etwas Zeit, Zäune um die Bäume im Vorgarten entlang der Einfahrt ziehen. Es ist nicht wegen der Rehe, denn die lassen diese in Ruhe, sondern wegen der Böcke wie diesem hier. Die reiben ihre Hörner daran, um ihr Revier zu markieren, und dabei beschädigen sie die Rinde so sehr, dass die Bäume eingehen können. Es hat aber noch etwas Zeit damit, weil sie erst so Ende August bis Anfang September in die Brunst kommen.
      Hab’t ein feines Wochenende,
      Pit

      Gefällt 1 Person

  2. Das ist eine superschöne Aufnahme, lieber Pit!
    Sag mal, bist du mit einer englischen Variante von Küchenmeister Schmalhans vertraut?🙂
    (Das bezieht sich auf uns und einen Wunsch Gewicht zu verlieren. Es scheint etwas typisch Deutsches zu sein, oder?)
    Herzliche Grüße von uns vier,
    ein schönes Wochenende nach Texas!🙂❤

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Dina,
      danke für’s Lob. 🙂 Für diese Aufnahme bzw. die ganze Serie, aus der sie stammt, hat meine D70s übrigens wieder funktioniert – mit kleinen Unterbrechungen jedenfalls. Trotzdem ist es kein Zustand, dass immer mal wieder, wenn ich auf den Auslöser drücke, sich nichts tut und ich feststellen muss, dass im LED-Display mal wieder „-E-„erscheint [= card slot empty]. Also wird’s doch über kurz oder lang eine neuen Kamera werden. Nachdem ich sie in der Hand gehabt habe, wird es wohl die D5500 werden. Der (ausklappbare) Monitor hat eine Touchscreen, über die sich die entscheidenen Funktionen ganz prima steuern lassen. Ich denke aber, ich werde nochmal im Laden vorbeigehen und fragen, ob ich den Monitor auch mal draußen im Sonnenlicht testen darf.
      Was meinst Du genau mit „einer englischen Variante von Küchenmeister Schmalhans“? Was wir tun, um unser Gewicht zu reduzieren? Für mich ist das – allerdings mit recht wenig Erfolg – Sport [also Radeln] und das gute alte „FDH“ [„Friss die Hälfte“]. Beides klappt aber gar nicht so gut. Leider. 😦 Und Mary geht zu den Weight Watchers. Das hilft – in Grenzen. Sie ist allerdings körperlich insofern aktiver als ich als sie fast jeden Tag hier in Fredericksburg ins Wellness Centre zu Water Aerobics geht und zusaetzlich auch fast jeden Tag noch zwei bis drei Meilen hier in der Nachbarschaft herumgeht. Meine körperlichen Aktivitäten beschränken sich in der letzten Zeit fast ausschließlich auf etwas Gartenarbeit. Der Wunsch, Gewicht zu verlieren ist aber, so glaube ich, nicht typisch deutsch.
      Habt ein feines Wochenende im kleine Dorf am großen Meer, Ihr Fab Four,
      Pit

      Gefällt 1 Person

      • Danke für die ausführliche Antwort, lieber Pit. Puuuuuh, wir kommen gerade aus dem Garten, völlig ko und bestimmt etwas leichter😉 fragt sich nur wie lange, Masterchen trinkt ein kühles Budweiser und nach der Sauna gönnt er sich bestimmt noch eins.🙂 Übrigens, ECHTES Budweiser!🙂
        Also, mit den „Schmalhans Küchenmeister“ habe ich die direkte Übersetzung ins Englische gemeint. Gibt es ein Begriff bei euch dafür?
        Klausbernd sagt gerade, er hat’s gefunden; „Old Mother Hubbard’s cupboard“.
        kennst du das Lied? Hier kommt’s:🙂

        Eigentlich ist nur die erste Strophe original und bezieht sich auf Schmalhans Küchenmeister:

        Old Mother Hubbard
        Went to the cupboard,
        To give the poor dog a bone;
        When she came there,
        The cupboard was bare,
        And so the poor dog had none.

        Ab in die Sauna!! rufen Siri und Selma,
        ganz viel Feenhauch für den lieben Pit und die liebe Mary.##########
        Tschüss!🙂

        Gefällt 1 Person

        • Hallo Dina,
          danke für den Text und das Bild. Also, eine englische Entsprechung für „Schmalhans Küchenmeister“ kenne ich nicht. Muss ich Mary mal fragen, wenn sie wieder aus Denver [sie ist noch bis Donnerstag bei Ihrer Cousine, während ich hier die Stellung halte] zurück ist. Aber Deine hier passt ja auch.
          Heute habe ich auch mal wieder im Garten geackert – zwei Sunden in der prallen Sonne, wo es doch im Schatten schon 35 Grad sind. Da brauch‘ ich dann auch keine Sauna mehr: das macht mein klatschnasses Hemd dann schon. 😉 Mir fiel dazu ein, „Nur ‚zug’roaste‘ Texaner und Idioten arbeiten bei Temperaturen von 35 Grad sogar noch in der prallen Sonne. Und ich bin Beides in Personalunion“.😉 Aber unsere Bäum(ch)e(n) brauchten ja besseren Schutz vor den Rehen.
          Ein kühles Bier habe ich mir danach übrigens auch gegönnt: ein Warsteiner. Und jetzt gibt es einen schön gekühlten Chardonnay.
          Apropos „kühl“: bei uns im Wohnbereich ist die Klimaanlage ausgefallen. So halte ich mich jetzt im wesentlichen im Büro [frühere Garage] auf. Da haben wir eine separate. Gott sei Dank funktioniert die Klimaanlage im Schlafbereich aber noch. Und hoffentlich kommt am Montag jemand zur Reparatur vorbei.
          Hab’t ein feines Wochenende, und danke fuer den Feenhauch. Ihren Anteil blase ich Mary mal rüber nach Denver.
          Macht’s gut, Ihr Fab Four,
          Pit

          Gefällt mir

  3. With young fresh anklers🙂
    Früh übt sich, was ein rechter Hirsch werden will…

    Gefällt 1 Person

    • Ja, liebe Marion,
      der ist noch jung. Habe ich es richtig in Erinnerung, dass man an den Enden der Hörner sehen kann, wie alt er ist? Dieser hier wäre dann 3 Jahre. Ich denke mal, er wird es hier schwer haben, denn ein älterer [http://tinyurl.com/pdrulw5] scheint das Revier „gepachtet“ zu haben.
      Bis dann,
      Pit

      Gefällt 1 Person

      • Das weiß ich nicht so genau, Pit.
        Ich las kürzlich „Bambi“, demnach dachte ich, das Geweih entsteht in einem Jahr voll ausgeprägt.
        Wird er sich womöglich ein neues Revier suchen müssen, wenn dieses schon belegt ist. Oder er übertrumpft den bisherigen, das wird sich zeigen.

        Gefällt 1 Person

        • Hallo Marion,
          ich habe gerade mal gegoogelt. Also, im Prinzip kann man schon das Alter ablesen, aber … Zunaechst, im jungen und mittleren Alter, so ist es wohl, kommen mit jedem neuen Geweih, also jedes Jahr, mehr Verzweigungen dazu. Aber in hoeherem Alter wieder nicht. Ich nehme also mal an, dass dieser Hirsch hier 3 Jahre ist, und der andere, frueher gezeigte, 4.
          Mal schauen, wer sich hier durchsetzt. Ob ich das mitkriege?
          Hab;s fein,
          Pit

          Gefällt 1 Person

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: