Architecture Through the Ages

In his blog „Mannis Fotobude“ a few weeks ago Manni started a photo-project „architecture“. Here’s my – first – contribution, with pictures of human dwellings from the ancient to the modern:

Architektur durch die Jahrhunderte

In seinem Blog „Mannis Fotobude“ hat Manni vor ein paar Wochen ein Fotoprojekt zum Thema „Architektur“ begonnen. Hier ist mein – erster – Beitrag dazu, mit menschlichen Behausungen von sehr alten bis zu modernen:

Montezuma's Castle
Montezuma’s Castle

Montezuma Castle National Monument protects a set of well-preserved dwellings located in Camp Verde, Arizona which were built and used by the Sinagua people, a pre-Columbian culture closely related to the Hohokam and other indigenous peoples of the southwestern United States,[4] between approximately 1100 and 1425 AD. The main structure comprises five stories and about 45 to 60 rooms and was built over the course of three centuries.[5]“ [wikipedia englisch, s.v. „Montezuma Castle National Monument“] Neither the name „Montezuma“ nor the designation „castle“ bears any relation to reality, btw.

Montezuma Castle ist eines der besterhaltenen historischen Gebäude Nordamerikas. Es handelt sich um eine Felsenbehausung (Cliff Dwelling), die von den SinaguaIndianern im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Sie liegt im US-Bundesstaat Arizona zwischen Phoenix und Flagstaff, unmittelbar an der Interstate 17 nördlich der Cordes Junction. Der Gebäudekomplex besteht aus 20 Räumen, die sich über fünf Etagen in eine Felsnische einpassen. Die Ruinen liegen an den Hängen des Beaver Creek und sind nur über Leitern zu erreichen. Als erste Europäer wurden die Spanier auf die Behausungen aufmerksam. Sie hielten sie irrtümlich für ein Aztekenschloss.“ [wikipedia deutsch, s.v. „Montezuma Castle National Monument“]

Hopi House
Hopi House, Grand Canyon National Park, South Rim

Hopi House is located on the South Rim of the Grand Canyon, within Grand Canyon National Park in the U.S. state of Arizona. Built in 1904 as concessioner facilities at the South Rim were being developed, it is the first of eight projects at the Grand Canyon that were designed by architect Mary Colter, […] Colter planned Hopi House as a sort of living museum, in which Hopi Indians could live while making and selling traditional crafts. The structure was based on Colter’s interpretation of the Hopi dwelling at Oraibi, Arizona. The ethnohistorically-correct structure was at the time of its construction the first introduction for many park visitors to the architecture and life of the native peoples of Arizona, New Mexico, Utah and Colorado.“ [wikipedia, englisch, s.v. „Hopi House“]

Memphis Pyramid
Memphis Pyramid

„The Memphis Pyramid, initially known as the Great American Pyramid, formerly referred to as the Pyramid Arena and locally referred to as The Pyramid and the Bass Pro Shops Pyramid,[5] was originally built as a 20,142-seat arena located in downtown Memphis, in the U.S. state of Tennessee, at the banks of the Mississippi River. The facility was built in 1991 […] Its structure plays on the city’s namesake in Egypt, known for its ancient pyramids. It is 321 feet (98 m) (about 32 stories) tall and has base sides of 591 feet (180 m); it is by some measures the tenth-tallest pyramid in the world.[7]

The Memphis Pyramid has not been regularly used as a sports or entertainment venue since 2004. In 2015, the Pyramid re-opened as a Bass Pro Shops „megastore“, which includes shopping, a hotel, restaurants, a bowling alley, and an archery range, with an outdoor observation deck adjacent to its apex.“ [wikipedia, englisch, s.v. „Memphis Pyramid„]

„Die Memphis Pyramid war bis 2015 eine Mehrzweckhalle in der US-amerikanischen Stadt Memphis im Bundesstaat Tennessee. […]

Die ehemalige Arena am Ufer des Mississippi River wurde nach dem Vorbild der ägyptischen Pyramiden von 1989 bis 1991 errichtet. Der Bau mit einer Höhe von 98 Meter (321 Fuß) bot bis zum Umbau 2015 insgesamt 20.142 Sitzplätze. Bei Konzerten fasste die Halle über 20.000 Besucher.[1]

Sie diente als Heimspielstätte der Basketballteams Memphis Grizzlies aus der NBA und der NCAACollege-Basketballmannschaft der Memphis Tigers sowie der Memphis Pharaohs aus der Arena Football League (AFL). In der Halle traten zahlreiche Künstler zu Konzerten auf.[2] Es fanden des Weiteren u. a. Wrestlingveranstaltungen, Boxkämpfe, wie am 8. Juni 2002 mit Lennox Lewis gegen Mike Tyson, statt. Die Church of God in Christ hielt hier einige Versammlungen ab.

Die Halle wurde 2004 geschlossen und wird nicht mehr als Veranstaltungsstätte genutzt. 2015 wurde sie als Megastore der Bass Pro Shops, einem Einzelhändler für u. a. Jagd-, Angel– und Campingbedarf sowie ähnlichem Natursport, inklusive Restaurants und Hotel wiedereröffnet.“ [wikipedia, deutsch, s.v. „Memphis Pyramid„]

More information about and pictures of this pyramid in my other blog, „Pit’s Fritztown News“ here: „RailTrailsRoadTrip 2018 – Day 19 [Memphis/TN: The Pyramid]„.

Mehr Information über und Bilder von dieser Pyramide in meinem anderen Blog, „Pit’s Fritztown News“ hier: „RailTrailsRoadTrip 2018 – Tag 19 [Memphis/Tennessee: Die Pyramide]

9 Gedanken zu „Architecture Through the Ages

  1. Vielen Dank Pit fürs mitmachen und wenn du noch welche hast dann einfach zeigen ! Die Felsenbehausungen sind schon interessant und ich habe mal auf Kreta was ähnliches gesehen. Da haben sich in den 60ziger und 70ziger Jahren Hippies eingemietet bzw. diese Behausungen für sich genutzt !
    Also danke und VG Manni

    Gefällt 1 Person

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s