Lens Ball

A few days ago I got a quite unexpected but all the more appreciated present from Mary: a lnes ball. Here’s my very first picture taken with it:

Kugellinse

Vor ein paar Tagen habe ich ein gänzlich unerwartetes Geschenk von Mary bekommen, dass ich aber umso mehr schätze: eine Kugellinse. Hier ist mein allererstes Bild damit:

My First Attempt with a Lens Ball

40 Gedanken zu „Lens Ball

    1. Danke, liebe Dina! 🙂
      Und noch etwas zum Thema „Fotografieren“: heute ist das neue Objektiv angekommen! Juhu!!!
      P.S.: gerade hatte ich einen netten Tippfehler. Ich habe „Fotografrieren“ geschrieben. Ist dann wohl die Kurzform fuer „Fotografieren im Winter in der freien Natur“! 😉

      Gefällt 1 Person

  1. Lieber Pit,
    uns fiel ja vor Staunen der Unterkiefer herunter, was für ein Koinzidenz, denn unsere liebe Dina bekam gestern auch eine solche Kristallkugel, such a lens ball. Sie hat allerdings noch keine Aufnahme damit gemacht.
    Dein Foto gefällt uns echt gut und das gleich als erstes. Gratulation!
    Mit lieben Grüßen vom kleinen Dorf am großen Meer
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieber Klausbernd,
      das ist aber nun wirklich ein echter Zufall! Freut mich, dass Euch das Foto gefaellt. Ich habe Mary aber gesagt, dass ich jetzt wirklich auch einen Sherpa brauche, der mir das Stativ schleppt. 😉 Man kann die Kugel natuerlich auch ohne benutzen, aber an manchen Orten geht es eben doch nur mit Stativ. Jetzt muss ich daann, ganz besonders wenn auch das neue Objektiv da ist, wirklich raus und Fotos machen – Fotos ueber Fotos. Wo soll das nur enden?! 😀
      Liebe Gruesse, auch an den Rest der Fab Four und ganz besonders an die (stolze) Besitzerin eines lens balls,
      Pit

      Gefällt 2 Personen

      1. Danke, lieber Pit.
        Bei uns wird der lens ball nur drinnen in Dinas Studio benutzt. Siri 🙂 und 🙂 Selma haben sich nämlich geweigert, Stativ-Sherpas zu spielen.
        Bei der Menge von Fotos entsteht auch das Problem, sie so zu ordnen, dass man Fotos, die man sucht, schnell wiederfindet.
        Mit lieben Grüßen von der heute wieder sonnigen Küste
        The Fab Four of Cley
        🙂 🙂 🙂 🙂

        Gefällt 1 Person

        1. Lieber Klausbernd,
          da ich ja keine Studioaufnahmen mache, und nur sehr selten welche ueberhaupt drinnen, muss ich wohl oder uebel ein Stativ, und vermutlich fast immer mein grosses, mitnehmen. Mein Fotorucksack hat zwar eine Halterung dafuer, er ist aber ein wenig zu klein, und so laesst sich das Stativ nur etwas schlecht befestigen. Wird aber schon gehen.
          Das Problem mit dem Wiederfinden von Fotos kenne ich nur zu gut. Ich habe mit dem Suchen schon viel Zeit zugebracht. Ich habe meine Fotos in Ordnern nach Jahren sortiert, und innerhalb der Jahre, wenn es (zu) viele Fotos waren, in Unterordnern nach Themen. Dazu kommt, dass ich oft auch aussagekraeftige Dateinamen habe. Es bleibt aber immer noch eine Menge Sucherei, frei nach dem Motto, „Bei mir herrscht Ordnung: ein Griff, und schon geht die Sucherei los!“
          Seit Langem schon moechte ich mit Hilfe meines Fotobearbeitungsprogramms alle meine Fotos katalogisieren und verschlagworten. Das Programm ist dafuer ganz prima. Aber, weil ich da nicht nur jahre- sondern mittlerweile jeahrzehntelang geschlampt habe, ist das jetzt enorm zeitaufwaendig. Immerhin: bis 2007 (!!) bin ich schon. 😀
          Liebe Gruesse aus einem angenehm kuehlen aber sonnigen Fredericksburg,
          Pit

          Gefällt 1 Person

          1. Lieber Pit,
            ich finde übrigens das Thema Ordnung äußerst spannend. So richtig wurde mir das erst klar, als ich mich mit Siri 🙂 um die Ordnung unserer Bücher kümmerte. Da fingen wir auch an, dazu zu lesen wie z.B. Umberto Ecos Buch über Listen. Die Ordnung der Dinge, das hat mich schon immer fasziniert. Das hat ja viel mit Mathematik zu tun, es ist womöglich der Ursprung von Mathematik.
            Wir alle vier wünschen dir frohes Katalogisieren
            The Fab Four of Cley
            🙂 🙂 🙂 🙂

            Gefällt 1 Person

            1. Ja, ja, lieber Klausbernd, die liebe (Un)ordung! 😉 Ein Ordnungsfanatiker war ich noch nie, und zum Glueck ist Mary auch keine Ordnungsfanatikerin. So gibt es keinen haeuslichen Krach. 😉 Unordentlich sieht es bei uns zwar nicht aus, aber Manches koennte schon besser sein, denn gelegentlich dauert das Finden doch zu lange. Ganz besonders eben in meinem Bildarchiv. Und wenn die Suche wirklich sehr lange dauert, dann hilft auch der Spruch „Wer Ordnung haelt, ist nur zu faul zum Suchen“ nicht. Also werde ich wohl doch mit dem Katalogisieren weiter machen. Hoffentlich kommen aber nicht neue Bilder so schnell dazu, dass es eine Sysiphus-Arbeit wird.
              Liebe Gruesse aus einem angenehm temperierten Fredericksburg,
              Pit

              Gefällt mir

    1. Freut mich, lieber Roland, dass das Bild Dir gefaellt. Ich war echt ueberrascht, dass schon das allererste vorzeigbar war. Es macht wirklich Spass. Ich habe nur ein Problem: jetzt muss ich auch noch ein Stativ mit mir rumschleppen. Da brauche ich allmaehlich wirklich einen Sherpa! 😀
      Deine und andere „Kugelbilder“ werdenmir dann als Anregung dienen.
      Noch eine Neuigkeit: gestern habe ich mir ein weiteres Objektiv zugelegt, das 70-200 mm f/2,8 VR Zoom von Nikon. Das war bis gestern im Sonderangebot von Nikon, und a konnte ich nicht widerstehen. Am Donnerstag soll es kommen, und da bin ich mal enorm gespannt. Da es ein FX=Objektiv ist, also fuer Kameras mit Vollformat-Sensor ausgelegt, ist die Brennweite fuer meine D500 dann 105 bis 300mm.
      Liebe gruesse,
      Pit

      Gefällt 2 Personen

        1. Danke fuer den Link, lieber Roland. Dass man nicht unbedingt ein Staiv braucht, das wusste ich zwar, aber Deine Aufnahmen zeigen mir, wie einfach es auch ohne ist, und wie prima Aufnahmen dabei rauskommen.
          LG,
          Pit

          Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.