Moon Over Lost Maples

While I’m still preparing my articles about our recent visit to the Lost Maples State Natural Area, here’s another single picture, of the moon as seen through the trees at the visitors‘ parking lot there:

Mond über Lost Maples

Während ich noch dabei bin, meine Artikel über unsere Fahrt zur Lost Maples State Natural Area in der vergangenen Woche zu schreiben, ist hier einmal ein weiteres Einzelbild, vom Mond, der durch die Äste der Bäume am Besucherparkplatz scheint:

Moon Over Lost Maples

Actually. it’s less maples the moon is shining through but oaks covered with ball moss.

Um genau zu sein: es sind weniger Ahornbäume, durch die der Mond scheint, als Eichen, deren Äste mit „Ball Moss“ übersät sind.

17 Gedanken zu „Moon Over Lost Maples

    1. P.S. absolut off topic: Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht fuer die Tierfreundin in Dir. Die schlechte zuerst: morgen faengt die Jagdsaison fuer unsere Weisswedelhirsche an. Und nun die gute: heute und morgen kann man im Nachbarort Kerrville Wildpferde und -esel adoptieren – insgesamt 120.

      Gefällt mir

      1. Ich hoffe die Jäger sind wenigstens fähig und schaffen es mit einem Schuss… Ohne widerliche Hetzjagd vorher… Wildpferde oder auch -esel würde ich sofort adoptieren, wenn ich könnte ❤ Wobei die Regierung da ja auch viel Sch… fabriziert… Es gibt Förderungen für die Adoption. Leider wird nicht kontrolliert was dann mit ihnen passiert… Also lassen sich viele so eine Adoption fördern, mästen sie ein paar Wochen und schicken sie dann auf den nächsten Schlachttransport und kassieren noch mal ab… 😦

        Gefällt 1 Person

        1. Ich denke, liebe Frauke, dass die Jaeger schon ohne Hetzjagd auskommen. Aber ich kann wirklich nicht verstehen, wie man das als „Sport“ bezeichnen kann, und was man davon hat, spaeter einen Kopf mit Geweih an der Wand haengen zu haben. Sollten die Weisswedelhirsche wirklich bejagt werden muessen, weil sie sich zu stark vermehren, dann sollte man das meiner Meinung nach den Wildhuetern ueberlassen und nicht Amateuren. Und wenn ich sehe, wie dann auch junge Burschen, manchmal nicht aelter als 12 oder 13, mit dem abgeschossenen Bock fuer ein Foto (in der Zeitung) posieren, dann koennte ich mich aufregen.
          Dass mit der Adoption auch Schindluder getrieben wird, das wusste ich nicht.
          Hab‘ ein feines Wochenende,
          Pit
          Dass mit der Adoption auch Schindluder getrieben wird, das wusste ich nicht.

          Gefällt 1 Person

          1. Da bin ich ganz bei Dir. Das ist die Sache von ausgebildeten Wildhütern und Jägern, nicht Idioten – die aus Spaß Morden… 😦 Ich wusste das mit den Adoptionen auch nicht, aber die Horse Plus Humane Society berichtet regelmäßig auch darüber. Schrecklich. Sie haben schon etliche Mustangs vor diesem grausamen Schicksal bewahrt.

            Gefällt 1 Person

    1. Freut mich, liebe Ulli, dass das Foto Dir gefaellt. Das „Ball Moss“ ist ein Parasit, der allerdings nicht schaedlich ist, weil er dem Wirt keine Naehrstoffe entzieht. Er siedelt sich vornehmlich auf toten (Eichen)aesten an. Wir haben auch eine Menge davon und lassen das ab und zu entfernen.

      Gefällt 1 Person

  1. Gut getroffen!!! War das bei Monduntergang oder Mondaufgang? Ich frage deshalb, weil wir die Tage auch den Mond in voller Pracht morgens so gegen 08:30 Uhr sehen konnten und da war er gerade dabei unterzugehen.
    Liebe Grüße,
    Roland

    Gefällt mir

    1. Lieber Roland,
      ich habe keine Ahnung, ob es Mondauf- oder -untergang war. Die Aufnahme ist ein paar Minuten vor Mittag entstanden. Das ist Alles, was ich dazu sagen kann, denn in astronomischen Dingen bin ich von keiner Sachkenntnis getruebt. 😉
      Liebe Gruesse,
      Pit

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.