Sunrise over Matagorda Island

Sonnenaufgang über Matagorda Island

This morning I went on a boat tour [with Aransas Bay Birding Charters] to see Whooping Cranes – and other birds – in the Aransas Wildlife Refuge from the sea side, with the sun in the back. We started in the dark before sunrise and this is what it looked like when we were between Goose Island State Park and Matagorda Island and the sun came up:

Heute morgen war ich auf einer Bootstour [mit Aransas Bay Birding Charters], um Schreikraniche – und andere Vögel – im Aransas Wildlife Refuge von der Seeseite aus zu sehen, mit der Sonne im Rücken. Wir sind noch im Dunkeln vor Sonnenaufgang aufgebrochen und so sah es aus, als wir zwischen Goose Island State Park und Matagorda Island waren und die Sonne aufging:

Sunrise over Matagorda Island

34 Gedanken zu „Sunrise over Matagorda Island

    1. Lass‘ es mich mal so sagen: ich bin nicht unbedingt dieses Sonnenaufgangs wegen (so) frueh aufgestanden, sondern weil die Leute bei Aransas Bay Birding Charters empfehlen, frueh am Morgen vor dem Aransas Wildlife Refuge zu sein, weil dann die Schreikraniche am aktivsten sind. Aber genossen habe ich den Sonnenaufgang doch.

      Gefällt 1 Person

        1. Nun ja, es war auch die Tatsache, dass wir die Bootstour ja schon bezahlt hatten. Das Geld wollte ich nun doch nicht in den Wind schreiben. Ich war aber auch – und das hilft mir sehr – von selber gegen kurz vor 5 wach geworden und fuehlte mich richtig ausgeschlafen.
          Auch Dir ein feines 4. Advents-Wochenende,
          Pit

          Gefällt 1 Person

        1. Freut mich, liebe Christa. Apropos Fotos: ich habe „nur“ etwa 850 von der Bootstour gestern mitgebracht. Um die Zahl etwas zu relativieren: ich hatte des Oefteren die „Schnellfeuer“ Einstellung aktiviert, z.B. fuer Flugaufnahmen. Da kommen dann natuerlich schon schnell 10 bis 15 Aufnahmen zustande. Jetzt muss ich erst einmal ans Loeschen gehen.
          Liebe Gruesse,
          Pit

          Gefällt 1 Person

            1. Normalerweise tue ich mich damit sehr schwer, wenn ich naemlich bei brauchbaren Fotos entscheiden soll, ob ich sie behalte oder nicht. In diesem Fall hier ist es aber einfacher: eine ganze Menge der Fotos sind so schlechter Qualitaet [meistens unscharf], dass ich da mit der Entscheidung keine Probleme habe. Ist das nun gut oder schlecht? 😀
              Liebe Gruesse,
              Pit

              Gefällt mir

              1. Wenn man mit Schnellfeuer fotografiert, dann kann man, meiner Meinung nach, unscharfe Fotos nicht vermeiden! Insofern brauchst du dir keine Gedanken machen, wenn mehrere Fotos in den Abfalleimer gehören. Du bist immer noch ein super Fotograf und ich bin sicher, dass du jede Menge „gute“ Fotos hast!

                Gefällt 1 Person

                1. Ich mache mir auch wirklich keinen Kopf drum, liebe Christa. Das Problem dabei ist, dass ich (noch) nicht genau weiss, wie ich dieses Objektiv [Sigma 80-400 mm Zoom] dazu bringe, auf die fliegenden Voegel scharf zu stellen. Es ist ja alleine schon nicht einfach, sie im Sucher zu behalten. Da muss ich mich nochmal schlau machen und ueben. Mit Sicherheit sind sehens- und zeigenswerte Bilder dabei.

                  Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.