The Mercedes Is Gone, the Chevrolet Is Here

Der Mercedes ist weg, der Chevrolet ist hier

Last week, we traded our Mercedes GBL250 for a Chevrolet Bolt EUV. More here: We Are Fully Electric

Anfang der vergangenen Woche haben wir unseren Mercedes GLB250 gegen einen Chevrolet Bolt EUV in Zahlung gegeben. Mehr dazu hier: Wir sind voll-elektrisch

Chevrolet Bolt EUV

22 Gedanken zu „The Mercedes Is Gone, the Chevrolet Is Here

            1. Ein Wrangler, lieber Roland, wuerde wohl in unsere Garage passen. Ich habe es zwar bisher nicht exakt verglichen, aber ich denke, unser Truck ist groesser. Fuer deutsche Strassen ist so ein Wrangler natuerlich wirklich etwas breit, ebenso wie dr F-150. Der wird meines Wissens ja auch gar nicht in Deutschland verkauft – wohl in weiser Voraussicht. Selbst uns ist er fuer den Allgemeingebrauch etwas sehr gross. Die Oarkplaetze z.B. haben sich den immer weiter wachsenden Ausmassen der Autos hierzulande nie angepasst. Deswegen wollten wir ja auch fuer die alltaeglichen Besorgungen einen kleineren Zweitagen. Und da ist der Bolt prima.
              Liebe Gruesse,
              Pit
              P.S.: Bei den Ausmassen unseres Trucks denke ich immer wieder an die kleinen Tiefgaragen in Bonn. Unvorstellbar, dort mit dem Truck zu parken.

              Gefällt 1 Person

              1. Oh ja, bei Tiefgaragen hatte ich schon mit meinem Grand Cherokee Probleme. Den musste ich immer in die unterste Stufe der Luftfederung stellen, um überhaupt einigermaßen rein zukommen. Irgendwann wurde es nervig und ich habe auf das Parken in der Tiefgarage ganz verzichtet.
                Liebe Grüße,
                Roland

                Gefällt mir

    1. Die Farbe gefaellt uns auch. Na ja, sonst haetten wir sie ja wohl nicht gewaehlt. 😉 Und das mit dem nicht Stinken ist schon ein Vorteil. Jetzt scheue ich mich z.B. nicht, auch beim Parken – wenn es denn in der Sonne ist – die Klimaanlage laufen zu lassen, waehrend ich im Auto sitze.

      Gefällt 1 Person

        1. Ist zwar eigentlich bloed, denn irgendwo muss auch diese Energie ja herkommen, und auch so verpestet man ja immer noch die Umwelt – indirekt. Ich achte jetzt auch gar nicht mehr auf den aktuellen Verbrauch. Beim Mercedes habe ich immer danach getrachtet, den so gering wie moeglich zu halten, und bei unserem Ford Truck tue ich das immer noch.

          Gefällt 1 Person

Anregungen, Kritik, Kommentare: ich freue mich über jede Mitteilung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s