Archiv für die Kategorie ‘animals

That’s Why We Call It a Multi-User Trail   10 comments

On the Ohio River Greenway in Clarksville/IN

Ein „Mehrfach-Nutzer“ Weg im wahrsten Sinne des Wortes

Auf den Ohio River Greenway in Clarksville/Indiana

geese

Truly a „Multi-User“ Path

Veröffentlicht Montag, September 9, 2019 von Pit in animals, bicycling, miscellaneous, nature, Sports

Getaggt mit , ,

The Bucks Have Returned   22 comments

Here’s one of the three magnificent specimens I saw in our back yard yesterday:

Die Rehböcke sind zurück

Hier ist einer der drei Prachtburschen, dei ich gestern im Garten hinter unserem Haus gesehen habe:

buck

What a Magnificent Guy!

Veröffentlicht Freitag, August 16, 2019 von Pit in animals, back yard, bucks, Deer, Garten, nature, property, Tierleben, Wildtiere

Getaggt mit ,

And the Correct Answer Is: Four   5 comments

That, „4“, is the answer to the question I asked in my previous entry, „Spot the Bambi„. There, you can barely see the ears of the 4th one poking out of the grass behind the fence, just to the right of the fawns standing. Here now you can see it better, especially its eyes, when it is looking up:

Und die richtige Antwort ist: Vier

Das, „4“, ist die richtige Antwort auf die Frage, die ich in meinem vorherigen Beitrag [„Finde das Bambi„] gestellt habe. Im vorherigen Bild kann man gerade so eben die Ohren des vierten Kitzes sehen, wie sie gerade mal eben aus dem Gras hinter dem Zaum hervorkommen, rechts von dem stehenden Kitz. Hier nun schaut es auf, und so kann man es (etwas) besser sehen, insbesondere die Augen, weil es aufschaut:

bambi

Looking Up – Somewhat

Veröffentlicht Montag, Juni 17, 2019 von Pit in animals, back yard, Deer, does, fawns, Garten, nature, property, Tierleben, Wildtiere

Getaggt mit , , , , , ,

Spot the Bambis   20 comments

How many Bambis can you find?

Finde das Bambi

Wieviele Bambis kannst Du finden?

bambis resting

Spot the Bambis

Veröffentlicht Samstag, Juni 15, 2019 von Pit in animals, back yard, does, fawns, Garten, Haus und Hof, nature, property, Tierleben, Wildtiere

Getaggt mit , , ,

Thirsty Deer   10 comments

Our bird bath seems to be quite convenient for the deer to drink out of:

Durstiges Reh

Unsere Vogeltränke scheint auch für die Rehe ganz praktisch zu sein:

Thirsty Deer

Thirsty Deer

Robin and Rain Gauge   6 comments

Robin und Regenmesser

Robin and Rain Gauge

Robin and Rain Gauge

Veröffentlicht Montag, April 29, 2019 von Pit in animals, Garten, nature, property, Robins, Tierleben, Vögel

Getaggt mit , ,

Curious Cardinal   32 comments

Neugieriger Kardinal

Curious Cardinal

Hi There! Are You Looking at Me?

Veröffentlicht Sonntag, April 28, 2019 von Pit in animals, back yard, Cardinals, Garten, nature, property, Tierleben, Vögel

Getaggt mit , , ,

Butterfly on a Firethorn Blossom   16 comments

Schmetterling auf einer Feuerdornblüte

Butterfly on Firethorn

Following Its Mama   13 comments

Another picture of Hereford Cattle on the LBJ Ranch in my series „Texas Summer“:

Es folgt seiner Mama

Ein weiteres Bild von Hereford Rindern auf der LBJ Ranch in meiner Serie „Texanischer Sommer“:

cow and calf

Following Its Mama

A „cow and a calf“, aka „one unit“, btw, is a kind of a measurement for acreage hereabouts. It denotes the amount of land that is needed to raise one cow and its offspring without additional food – which is usual here. [The cattle get additional food only rarely, and if so, hay only. That’s why we never had any probem with Mad Cow Disease!] As far as I know, in good pasture land here in our area, it can be as little as 4 acres for „a cow and a calf“, but farther out in arid West Texas, sometimes 200 acres are needed for just one cow and her calf to survive.

Eine „Kuh und ein Kalb“, auch unter dem Begriff „eine Einheit“ bekannt, ist übrigens eine Art Maßeinheit hier in der Gegend. Sie bezeichnet die Land-/Weidefläche, die nötig ist, um eine Kuh und ihr Kalb groß zu bekommen ohne zusätzliches Futter – was hier üblich ist. [Zugefüttert wird, wenn überhaupt, nur Heu. Daher gab es hier auch nie Probleme mit Rinderwahnsinn.] Soweit ich weiß, reichen hier etwas über 15.000 Quadratmeter guten Weidelandes für „eine Kuh und ein Kalb“, während es im ariden West Texas manchmal um die 800.000 Quadratmeter, also fast eine Quadratkilometer benötigt, damit eine Kuh und ihr Kalb genügend Futter finden.

Texas Summer #3   10 comments

Here’s another in my series of Herefords resting under the oaks on the LBJ Ranch in Stonewall/TX. The Herefords there, btw, are being (re-)bred to the standard of those Lyndon B. Johnson had when he owned and worked the ranch. If I remember correctly, they are somewhat stockier than „modern“ Herefords. You might also notice the downward-curved horns: they are grown that way with little weights on them. This way, the horns are no longer dangerous and don’t need to be clipped.

Texanischer Sommer #3

Hier ist ein weiteres Bild in meiner Serie von Hereford Rindern, die sich im Schatten unter den Eichen auf der LBJ Ranch in Stonewall/Texas ausruhen. Die Hereford Rinder dort werden übrigens auf den Standard zurückgezüchtet, wie ihn der damalige Präsident Lyndon B. Johnson in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts eingeführt hat. Wenn ich mich recht erinnere, sind sie im Körperbau etwas gedrungener als „modernes“ Hereford Vieh. Wenn man genau hinschaut, sieht man auch, dass die Hörner nach unten gebogen sind. Das wird bewirkt durch kleine Gewichte, die man an den Spitzen anbringt. Dadurch sind die Hörner dann nicht mehr gefährlich und brauchen nicht gestutzt zu werden.

hereford

Herefod Cattle under Texas Oaks on the LBJ Ranch

%d Bloggern gefällt das: