Archiv für die Kategorie ‘USA

Photoprojekt Panoramabilder – July   14 comments

Auch für Juli hat „Royusch-unterwegs“ wieder zu einem neuen Beitrag für sein Fotoprojekt Panoramabilder aufgerufen. Hier ist nun mein Beitrag, ein Panorama des Grand Canyons, aufgenommen vom „Mather Point“ an der südlichen Seite des Canyons. Das Bild kann dann gleichzeitig auch als Appetithäppchen dienen für meinen bald erscheinenden Blogbeitrag [in meinem anderen Blog, „Pit’s Fritztown News“] über unseren Besuch dort im vergangenen Herbst.

[um das Bild in voller Auflösung und jedem Detail zu sehen, hier darauf klicken und dann noch einmal mit der Lupe]

Photoproject Panorama Pictures – June

For July, too, „Royusch – unterwegs“ has asked for new contributions to his Photoproject Panorama Pictures. Here’s my contribution, a view of the Grand Canyon, taken from Mather Point on the South Rim. This might also serve as an appetizer for my report about that trip in autumn last year, which will soon be published in my other blog, Pit’s Fritztown News.

[to see this picture in full resolution and in every single detail, klick on it here, and then again with the magnifier]

Grand Canyon Panorama

Grand Canyon Panorama, Taken from Mather Point on the South Rim

Albuquerque 2018   10 comments

Views towards Albuqurque from the Petroglyph National Monument:

Albuquerque 2018

Blick vom Petroglyph National  Monument in Richtung auf Albuquerque:

arid landscape

It Really Is an Arid Landscape There

Will Mount Doom Be There Just Across That Ridge?   17 comments

When I was editing my pictures of our Jeep tour from Sedona up the Mogollon Rim last autumn, my EasyHDR editing-programme came up – among many others – with this suggestion here, the rendering of which it called „special effect 2“. Even if that was definitely not what I was looking for, I still think it worthwhile showing. It really reminds me of some images from „Lord of the Rings„.

Liegt Mount Doom gleich hinter diesem Bergrücken?

Als ich dabei war, meine Bilder von unserer Jeep Tour im vergangenen Herbst von Sedona aus den Mogollon Rim hinauf zu bearbeiten, stellte mir mein EasyHDR-Bildbearbeitungsprogramm – unter vielen anderen – auch diese Bearbeitung zur Auswahl, unter dem Titel „special effect 2“. Auch wenn das nun wirklich nicht das war, was ich eigentlich beabsichtigt hatte, so scheint es mir dennoch hier zeigenswert. Es erinnert mich wirklich an manche Bilder aus „Lord of the Rings„.

clouds and "fire" over the Mogollon Rim

Mount Doom?

For those who are interested, some exif-data here:

  • camera: Nkon D500
  • lens: Sigma 10-20mm f/4.0-5.6 Zoom
  • ISO: 200
  • focal length: 10mm
  • shutter sped: 1/160 s

The above data are the same for all the three pictures I took with the bracketing function of the camera. The f-stop, though, varied, and with it the eV-value:

  • f/5 = -0.33 eV
  • f/6.3 = -1.00 eV
  • f/4 = +0.33 eV

The three pictures were composed into one with, I said before, with EasyHDR, using the programme’s suggestion „special effect 2“.

Für Alle, die an den technischen Daten dieses Bilds interessiert sind:

  • Kamera: Nikon D500
  • Objektiv: Sigma 10-20mm f/4.0-5.6 Zoom
  • ISO: 200
  • Brennweite: 10mm
  • Belichtungszeit: 1/160 s

Diese Daten sind für alle drei Bilder, die als Grundlagen der Bearbeitung dienten, gleich. Geändert hat sich bei der Reihenaufnahme die Blendenöffnung und damit auch der Belichtungskorrekturwert eV:

  • f/5 = -0,33 eV:
  • f/6,3 = – 1,00 eV
  • f/4 = +0,33 ev

Alle drei Bilder wurden dann, wie schon gesagt, mit Hilfe von EasyHDR in der Einstellung „special effect 2“ zu einem einzigen Bild überlagert,

Photoprojekt Panoramabilder – Juni   4 comments

Auch für Juni hat „Royusch-unterwegs“ wieder zu einem neuen Beitrag für sein Fotoprojekt Panoramabilder aufgerufen. Hier ist nun mein Beitrag, die Aussicht von der Terrasse der „Talkeetna Lodge“ in Talkeetna/Alska.

[um das Bild in voller Auflösung und jedem Detail zu sehen, hier darauf klicken und dann noch einmal mit der Lupe]

Photoproject Panorama Pictures – June

For June, too, „Royusch – unterwegs“ has asked for new contributions to his Photoproject Panorama Pictures. Here’s my contribution, the view from the porch of the „Talkeetna Lodge“ in Talkeetna/AK.

[to see this picture in full resolution and in every single detail, klick on it here, and then again with the magnifier]

panorama Talkeetna Lodge

Splendid Views from the Porch of the Talkeetna Lodge

Grand Canyon Railway – Locomotive # 539   6 comments

When we went on the Grand Canyon Railway last autumn, we saw this grand example of a vintage steam locomotive:

Grand Canyon Railway – Lokomotive # 539

Als wir im vergangenen Herbst mit der Grand Canyon Eisenbahn gefahren sind, bekamen wir auch dieses grossartige Exemplar einer alten Dampflokomotive zu Gesicht:

Locomotie #539

Grand Canyon Railway Locomotive # 539

Veröffentlicht Mittwoch, Juni 3, 2020 von Pit in Arizona, black & white, locomotives, Photography, railroad, railways, technology, Travel, USA, vintage

Nothing but Sails and Sky – What Do You Want More, My Heart?   14 comments

In 2018, for my birthday, Mary had given me a day’s sail on the „When and If“ during the Parade of the Sails in Galveston – day anchored [to keep the metaphor] in my memory:

Nichts als Segel und Himmel – Was willst Du mehr, mein Herz?

In 2018, zu meinem Geburtstag, hatte Mary mir einen Segeltag auf der „When and If“ während der Seglerparade geschenkt – ein Tag, der in meiner Erinnerung fest verankert ist [um im Bild zu bleiben]:

Sail and Sky

Looking up to the Sky

For more of that ever so wonderful day, check this out: „Navigare Est Vivere – on Board during the Tall Ships’ Parade in Galveston„.

Mehr zu diesem ganz fantastischen Tag findet sich hier: „Navigare Est Vivere – an Bord bei der Großsegler-Parade in Galveston„.

Here’s some music to go with it: Rod Stewart, „We’re Sailing“.

Hier ist etwas Musik, die dazu passt: Rod Stewart, „We’re Sailing“.

Clouds over the Sandia Mountains   19 comments

Just now I’m writing in my other blog, „Pit’s Fritztown News: A German Expat’s Life in Fredericksburg/Texas“, about our visit to Albuquerque in 2018. Here’s a black & white rendering of clouds over the Sandia Mountains and the Albuquerque Basin, taken from the Petroglyph National Monument on the West Mesa:

Wolken über den Sandia Mountains

Im Augenblick berichte ich in meinem anderen Blog, „Pit’s Fritztown News: A German Expat’s Life in Fredericksburg/Texas“, über unseren Besuch in Albuquerque 2018. Hier ist ein Schwarz-Weiß-Bild von Wolken über den Sandia Mountains und dem Albuquerque Bassin, aufgenommen aus dem Petroglyph National Monument auf der West Mesa:

Albuquerque Basin

Clouds over the Sandia Mountains and the Albuquerque Basin

Photoprojekt Panoramabilder – Mai   6 comments

Auch für Mai hat „Royusch-unterwegs“ wieder zu einem neuen Beitrag für sein Fotoprojekt Panoramabilder aufgerufen. Hier ist nun mein Beitrag, der Hackberry General Store auf der Route 66. Also, „Get Your Kicks on Route 66„, mit meiner Lieblings Country & Western Band, Asleep at the Wheel!  😉

[um das Bild in voller Auflösung und jedem Detail zu sehen, hier darauf klicken und dann noch einmal mit der Lupe]

Photoproject Panorama Pictures – Mai

Again „Royusch – unterwegs“ has asked for new contributions to his Photoproject Panorama Pictures. Here’s my contribution, the Hackberry General Store on Route 66. So, „Get Your Kicks on Route 66“ here, with my favourite Country & Western Band, Asleep at the Wheel!

[to see this picture in full resolution and in every single detail, klick on it here, and then again with the magnifier]

Hackberry Grocery Store

The Hackberry General Store on Route 66

Für dieses Bild wurde das Original mit EasyHDR und Inpaint überarbeitet. Das Original, mit der Kamera meines Samsung S9+ im Panorama-Modus aufgenommen, hat einige Unzulänglichkeiten, wie auf dem Original [siehe unten] deutlich zu sehen. Den dunklen Schatten etwa in der Bildmitte [was auch immer den verursacht haben könnte ist mir ein Rätsel] habe ich mit Inpaint eliminieren können. aber die Figur der jungen Dame in der rechten Bildhälfte ist immer noch doppelt zu sehen, und der junge Mann links von ihr ist ziemlich deutlich verzerrt.

For this picture the original has been worked over with EasyHDR and Inpaint. The original, taken with the camera of my Samsung S9+, definitely has some imperfections, clearly to be seen in the original below. I’ve been able to get rid of the dark shadow in the middle [whatever caused it baffles me] with Inpaint, but that young lady in the right half of the picture still shows up double, and the body of that young guy to the left of her clearly is distorted.

Hackberry Genaral Store

The Original of the Above Picture

 

Photoprojects #4   5 comments

Today I want to continue my contributions to the photo-projects Manni suggests on his blog „Mannis Fotobude„, this time contributing to his very first suggestion for a subject, viz. „Sunsets/Sunrises“[Mannisfotobude – 1. Fotoprojekt „Sonnenuntergang/aufgang“]. Well, actually my contribution is not a picture at all, but a time-lapse video of a sunrise over Palo Duro Canyon:

Fotoprojekte #4

Heute möchte ich mit meinen Beiträgen zu den Fotoprojekten fortfahren, die Manni auf seinem Blog „Mannis Fotobude“ vorgeschlagen hat, dieses Mal mit seinem allerersten Vorschlag für ein Thema, nämlich „Sonnenuntergang/Sonnenaufgang“ [Mannisfotobude – 1. Fotoprojekt „Sonnenuntergang/aufgang“]. Nun, genau genommen ist mein Beitrag gar kein Foto, sondern ein Zeitraffer-Video von einem Sonnenaufgang im Palo Duro Canyon:

Click on this text to find out more about our trip to and stay at Palo Duro Canyon.

Auf diesen Text klicken, um mehr über unsere Fahrt zum und Aufenthalt am Palo Duro Canyon zu erfahren.

It would be great if many more could participate in this – and in Mannis other – projects. Here’s the link to the present one: „Mannis Fotobude“ – 5. Fotoprojekt „Burgen – Ruinen und Schlösser“.

Es wäre schon, wenn sich noch Viele an diesem – und an Mannis anderen – Projekten beteiligen könnten. Hier geht’s zum jetzigen Projekt: „Mannis Fotobude“ – 5. Fotoprojekt „Burgen – Ruinen und Schlösser“.

Architecture Through the Ages   9 comments

In his blog „Mannis Fotobude“ a few weeks ago Manni started a photo-project „architecture“. Here’s my – first – contribution, with pictures of human dwellings from the ancient to the modern:

Architektur durch die Jahrhunderte

In seinem Blog „Mannis Fotobude“ hat Manni vor ein paar Wochen ein Fotoprojekt zum Thema „Architektur“ begonnen. Hier ist mein – erster – Beitrag dazu, mit menschlichen Behausungen von sehr alten bis zu modernen:

Montezuma's Castle

Montezuma’s Castle

Montezuma Castle National Monument protects a set of well-preserved dwellings located in Camp Verde, Arizona which were built and used by the Sinagua people, a pre-Columbian culture closely related to the Hohokam and other indigenous peoples of the southwestern United States,[4] between approximately 1100 and 1425 AD. The main structure comprises five stories and about 45 to 60 rooms and was built over the course of three centuries.[5]“ [wikipedia englisch, s.v. „Montezuma Castle National Monument“] Neither the name „Montezuma“ nor the designation „castle“ bears any relation to reality, btw.

Montezuma Castle ist eines der besterhaltenen historischen Gebäude Nordamerikas. Es handelt sich um eine Felsenbehausung (Cliff Dwelling), die von den SinaguaIndianern im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Sie liegt im US-Bundesstaat Arizona zwischen Phoenix und Flagstaff, unmittelbar an der Interstate 17 nördlich der Cordes Junction. Der Gebäudekomplex besteht aus 20 Räumen, die sich über fünf Etagen in eine Felsnische einpassen. Die Ruinen liegen an den Hängen des Beaver Creek und sind nur über Leitern zu erreichen. Als erste Europäer wurden die Spanier auf die Behausungen aufmerksam. Sie hielten sie irrtümlich für ein Aztekenschloss.“ [wikipedia deutsch, s.v. „Montezuma Castle National Monument“]

Hopi House

Hopi House, Grand Canyon National Park, South Rim

Hopi House is located on the South Rim of the Grand Canyon, within Grand Canyon National Park in the U.S. state of Arizona. Built in 1904 as concessioner facilities at the South Rim were being developed, it is the first of eight projects at the Grand Canyon that were designed by architect Mary Colter, […] Colter planned Hopi House as a sort of living museum, in which Hopi Indians could live while making and selling traditional crafts. The structure was based on Colter’s interpretation of the Hopi dwelling at Oraibi, Arizona. The ethnohistorically-correct structure was at the time of its construction the first introduction for many park visitors to the architecture and life of the native peoples of Arizona, New Mexico, Utah and Colorado.“ [wikipedia, englisch, s.v. „Hopi House“]

Memphis Pyramid

Memphis Pyramid

„The Memphis Pyramid, initially known as the Great American Pyramid, formerly referred to as the Pyramid Arena and locally referred to as The Pyramid and the Bass Pro Shops Pyramid,[5] was originally built as a 20,142-seat arena located in downtown Memphis, in the U.S. state of Tennessee, at the banks of the Mississippi River. The facility was built in 1991 […] Its structure plays on the city’s namesake in Egypt, known for its ancient pyramids. It is 321 feet (98 m) (about 32 stories) tall and has base sides of 591 feet (180 m); it is by some measures the tenth-tallest pyramid in the world.[7]

The Memphis Pyramid has not been regularly used as a sports or entertainment venue since 2004. In 2015, the Pyramid re-opened as a Bass Pro Shops „megastore“, which includes shopping, a hotel, restaurants, a bowling alley, and an archery range, with an outdoor observation deck adjacent to its apex.“ [wikipedia, englisch, s.v. „Memphis Pyramid„]

„Die Memphis Pyramid war bis 2015 eine Mehrzweckhalle in der US-amerikanischen Stadt Memphis im Bundesstaat Tennessee. […]

Die ehemalige Arena am Ufer des Mississippi River wurde nach dem Vorbild der ägyptischen Pyramiden von 1989 bis 1991 errichtet. Der Bau mit einer Höhe von 98 Meter (321 Fuß) bot bis zum Umbau 2015 insgesamt 20.142 Sitzplätze. Bei Konzerten fasste die Halle über 20.000 Besucher.[1]

Sie diente als Heimspielstätte der Basketballteams Memphis Grizzlies aus der NBA und der NCAACollege-Basketballmannschaft der Memphis Tigers sowie der Memphis Pharaohs aus der Arena Football League (AFL). In der Halle traten zahlreiche Künstler zu Konzerten auf.[2] Es fanden des Weiteren u. a. Wrestlingveranstaltungen, Boxkämpfe, wie am 8. Juni 2002 mit Lennox Lewis gegen Mike Tyson, statt. Die Church of God in Christ hielt hier einige Versammlungen ab.

Die Halle wurde 2004 geschlossen und wird nicht mehr als Veranstaltungsstätte genutzt. 2015 wurde sie als Megastore der Bass Pro Shops, einem Einzelhändler für u. a. Jagd-, Angel– und Campingbedarf sowie ähnlichem Natursport, inklusive Restaurants und Hotel wiedereröffnet.“ [wikipedia, deutsch, s.v. „Memphis Pyramid„]

More information about and pictures of this pyramid in my other blog, „Pit’s Fritztown News“ here: „RailTrailsRoadTrip 2018 – Day 19 [Memphis/TN: The Pyramid]„.

Mehr Information über und Bilder von dieser Pyramide in meinem anderen Blog, „Pit’s Fritztown News“ hier: „RailTrailsRoadTrip 2018 – Tag 19 [Memphis/Tennessee: Die Pyramide]

%d Bloggern gefällt das: