Autumn Crape Myrtle

One of our Crape Myrtles has wonderfully colourful leaves this autumn, a colour and abundance we have never seen before:

Herbstlicher Crape Myrtle Baum

Einer unseren beiden Crape Myrtle [Lagerströmia] Bäume hat in diesem Herbst ganz wunderbare farbige Blätter, von einer solchen Farbintensität und in einem solchen Überfluss, wie wir es noch nie gesehen haben:

Autumn Crape Myrtle

Glorious Autumn Morning in Our Garden

Our Sweet Gum tree in the back yard looks gorgeously colourful in the soft morning sunlight:

Ein herrlicher Herbstmorgen in unserem Garten

Unser Sweet Gum Baum im Garten hinter dem Haus sieht traumhaft farbenprächtig aus im weichen Sonnenlicht dieses Herbstmorgens:

The Sweet Gum Is the Loveliest Tree We Have on Our Property, I Think

Moon Over Lost Maples

While I’m still preparing my articles about our recent visit to the Lost Maples State Natural Area, here’s another single picture, of the moon as seen through the trees at the visitors‘ parking lot there:

Mond über Lost Maples

Während ich noch dabei bin, meine Artikel über unsere Fahrt zur Lost Maples State Natural Area in der vergangenen Woche zu schreiben, ist hier einmal ein weiteres Einzelbild, vom Mond, der durch die Äste der Bäume am Besucherparkplatz scheint:

Moon Over Lost Maples

Actually. it’s less maples the moon is shining through but oaks covered with ball moss.

Um genau zu sein: es sind weniger Ahornbäume, durch die der Mond scheint, als Eichen, deren Äste mit „Ball Moss“ übersät sind.

Port Aransas October 2021 – Appetizer

While we still were in Port Aransas, our favorite place on the Texan Gulf Coast, for a few days in October, I already made two contributions [„At the Marina“ and „Port Aransas Breakfast„], but as other contributions will take a while because I am still in the process of sifting through and editing all of the pictures I brought with me, I’d like to show here [and on my other blog, „Pit’s Fritztown News„, again under the title of „Port Aransas October 2021 – Appetizer„] an appetizer once more:

Port Aransas October 2021 – Appetithäppchen

Noch während wir im Oktober für ein paar Tage in Port Aransas, unserem Lieblingsort an der texanischen Golfküste, waren, hatte ich ja schon zwei Beiträge [„At the Marina“ und „Port Aransas Breakfast„] dazu gebracht, aber da es mit weiteren Beiträgen noch etwas dauern wird, weil ich noch dabei bin, alle Bilder, die ich mitgebracht habe, zu sichten und zu bearbeiten, möchte ich hier [und ebenso auf meinem anderen Blog, „Pit’s Fritztown News„, ebenfalls unter dem Titel „Port Aransas Oktober 2021 – Appetithäppchen“] einmal mehr ein Appetithäppchen zeigen:

The „Big Tree“ Through a Lensball

I did this on our way back from Goose Island State Park. You can’t actually have been there without paying a visit to the „Big Tree„. This stately and ancient oak is really stunning. The age of this oak [Quercus Virginiana, aka „Live Oak“], one of the most famous oaks in the entire world, is estimated to be well over 1,000 years, according to more recent findings close to 2,000. Over those years, it has survived an estimated 40 to 50 major hurricanes, including „Harvey“ in August 2017, which „went ashore“ just a few miles away. Damage is obvious, but so far this oak has proven to be indestructible.

Ich habe dieses hier auf unserer Rückfahrt vom Goose Island State Park gemacht. Man kann eigentlich nicht dort gewesen sein, ohne auch dem „Big Tree“ einen Besuch abzustatten. Diese stattliche und uralte Eiche ist schon wirklich bewundernswert. Das Alter dieser Eiche [Quercus Virginiana, hier besser unter „Live Oak“ bekannt], einer der bekanntesten Eichen auf der gesamten Welt, wird auf weit über 1.000 Jahre geschätzt, nach neueren Erkenntnissen sogar nahe an 2.000. Im Laufe dieser Jahre hat sie geschätzt 40 bis 50 schwere Hurrikane überlebt, darunter auch „Harvey“ im August 2017, der nur wenige Meilen entfernt „an Land ging“. Schäden sind zwar unübersehbar, aber bis jetzt hat sich diese Eiche als unverwüstlich erwiesen.

Our First Magnolia Blossom of the Year

Actually, it’s our first Magnolia blossom ever as we only planted this tree last year. We had been afraid the harsh winter weather in February [see: „Winter Ade, Scheiden Tut Weh!„] might have damaged it, but luckily not. It might even have an abundance of blossoms.

Unsere erste Magnolienblüte in diesem Jahr

Um genau zu sein, es ist unsere erste Magnolienblüte überhaupt, denn wir haben den Baum erst im vergangenen Jahr gepflanzt. Wir waren sehr besorgt, dass das extreme Winterwetter in Februar diesen Baum – wie viele andere leider auch in unserem Garten [siehe: „Winter Ade, Scheiden Tut Weh!„] – geschädigt haben könnte, aber zum Glück war es nicht so. Ganz im Gegenteil: wir können sogar auf ganz viele Blüten hoffen.

Our First Magnolia Blossom (Ever)

That’s Texas, Too [#3]

Actually, this is more like what we Germans – or many of us at least – imagine what Texas looks like: brush country with Mesquite trees and cacti, and the ubiquitous water tower in the background. This picture, a view over the back of our property in Karnes County, was taken in April 2013. It would also be fitting as a contribution to Manni’s [of Mannis Fotobude] 15th project, „Flowers and Plants“.

Auch das ist Texas [#3]

Genau genommen ist es eher das, was wir Deutsche – oder jedenfalls Viele von uns – sich vorstellen, wie Texas aussieht: Buschland mit Mesquite Bäumen und Kakteen, und der allgegenwärtige Wasserturm im Hintergrund. Dieses Bild, ein Blick auf den hinteren Teil unseres Anwesens in Karnes County, stammt vom April 2013. Es wäre auch ein passender Beitrag zu Mannis [von „Mannis Fotobude„] 15tem Projekt, „Blumen und Pflanzen“.

South Texas Brush Country

Maple and Moon

Last Saturday I got a few good [I think] shots of the maple in our back yard in the early morning [before 8] sunlight with the moon behind it. Here’s one of them:

Ahorn und Mond

Am vergangenen Samstag sind mir ein paar gute [glaube ich] Aufnahmen vom Ahorn in unserem Garten hinter dem Haus im Licht des frühen [vor 8 Uhr] Morgens gelungen. Hier ist eine davon:

Maple and Moon in the Early Morning Sunshine

That’s Texas, Too [#1]

On January 17, 2007, we had a once-in-a-lifetime experience in Karnes County: ice-rain, and that made for some strangely interesting views of the brush country behind our house and property. Here’s an – admittedly somewhat (over)dramatized – view of the typical southern Texas semi-arid countryside, with Cacti, Mesquite trees, other brush, and – of course – the quintessential water tower:

Auch das ist Texas [#1]

Am 17. Januar 2007 hatten wir ein ziemlich einmaliges Erlebnis in Karnes County: Eisregen, und das bescherte uns einige seltsam-interessante Ansichten von der Buschlandschaft hinter unserem Haus und Grundstück. Hier ist ein – zugegeben etwas (über)dramatisierter – Ausblick auf die typische halb-aride Landschaft im südlichen Texas, mit Kakteen, Mesquite Bäumen und sonstigem Buschwerk, und – natürlich – auch mit dem archetypischen Wasserturm:

South Texas Brush Country w/ Ice Rain
Ice Rain in Karnes County

Storm Damage

The severe thunderstorm last night tore quite a limb off one of our Mesquite trees:

Sturmschaden

Der schwere Gewittersturm in der vergangenen Nacht hat einen ganz schön dicken Ast von einem unserer Mesquite Bäume abgerissen: