Portrait of a Horse [#4]   8 comments

This is a close-up of one of the two horses I showd in my previous post, and it’s the last one from that day at Fort Martin Scott – the last picture of horses there, that is:

horse

Docilely Waiting for Its Rider

Veröffentlicht Dienstag, Oktober 24, 2017 von Pit in animals, nature, Pferde, Texas, Tierleben

Getaggt mit ,

Two Horses   8 comments

Another picture taken in 2015, at Fort Martin Scott here in Fredericksburg, during their history days

2 horses

Saddled up and Ready to Go

Veröffentlicht Montag, Oktober 23, 2017 von Pit in animals, Hill Country, nature, Pferde, Texas, Tierleben

Getaggt mit ,

Portrait of a Horse [#3]   4 comments

horse

Patiently Waiting

Picture was taken in 2015, at Fort Martin Scott here in Fredericksburg, during their history days

Veröffentlicht Sonntag, Oktober 22, 2017 von Pit in animals, black & white, Pferde, Photography, Tierleben

Getaggt mit , , , ,

Portrait of a Horse [#2]   18 comments

This foto was taken on the former LBJ Ranch – now Lyndon B Johnson National Historical Park – in Johnson City/TX. For this pisture I decided on using EasyHDR, but get a clour-renderning, not a black-and-white one:

Pferdeportrait [#2]

Dieses Foto ist entstanden auf der früheren Ranch – heute Lyndon B Johnson National Historical Park – von Lyndon B. Johnson, dem 36. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, in Johnson City/TX. Für dieses Foto habe ich mich für eine Wiedergabe in Farbe und nicht in schwarz-weiss entschieden, allerdings für die gegenüber dem Original detailreichere LDR-Version:

horse

Portrait of a Horse

Portrait of a Horse   27 comments

Looking through pictures of previous travels I happened to come across one I took in in 2011 in England, on Mary Arden’s farm in Stratford-upon-Avon, and which I have already shown here [„Ein Pferdeportrait„]. But this time I converted it into B&W, and I think the result is worth showing it again:

Portrait eines Pferds

Beim Sichten meiner früheren Reisebilder kam mir eines unter, das ich im Frühjahr 2011 in England gemacht habe, auf Mary Arden’s Farm in Stratford-upon-Avon. Ich habe das hier [„Ein Pferdeportrait„] schon einmal gezeigt, aber dieses Mal habe ich es in S/W konvertiert und ich denke, das Resultat ist zeigenswert geworden:

horse

Portrait of a Horse

Veröffentlicht Freitag, Oktober 20, 2017 von Pit in animals, black & white, England, Haus und Hof, Mary Arden's House, nature, Pferde, Photography, Tierleben, Travel

Getaggt mit , , , ,

Before & After [#6]   20 comments

Whereas the previous post showed what „just plain“ EasyHDR can do, this view here of the Painted Canyon of the Theodore Roosevelt National Park’s North Unit is one where I (had to) kind of „pull all the stops“. Rendering the overexposed picture just through EasyHDR didn’t help (much). So I used ACDSee Ultimate 9 to change exposure value, saturation, and vibrance, and then – after that – still ran it through EasyHDR. I should have saved all of the single steps, though. Maybe I can go thorugh that process again. For today, just the final picture will have to do,

Vorher & Nachher [#6]

Während ich im vorhergehenden Beitrag nur gezeigt habe, was das „ganz einfache“ EasyHDR schon leistet, musste ich bei diesemüeberbelichteten Bild des Painted Canyon in Theodore Roosevelt National Park sozusagen „alle Register ziehen“. Eine Bearbeitung mit EasyHDR alleine hat nicht (viel) geholfen. So habe ich dann auf ACDSee 9 zurückgegriffen und Belichtungswert, Farbsättigung und Brillianz korrigiert und danach das Ergebnis immer noch durch EasyHDR „gejagt“. Im Nachhinein betrachtet hätte ich allerdings wohl besser eigentlich jeden Einzelschritt speichern/dokumentieren sollen. Vielleicht werde ich das in einer erneuten Bearbeitung auch noch tun. Für heute soll/muss eben das Endergebnis reichen.

before

Painted Canyon – Before [Overexposed]

Data: Nikon D500 – 1/100s – f/20 – ISO 360 – exposure bias +1.00 eV – Nikon 16-80-mm f/2.8–4 Zoom @ 55mm

 

after

Painted Canyon – After (Having Pulled All the Stops)

Rendered with ACDSee Ultimate: exposure value -45 units, saturation +30 units, vibrancy +10 units, plus additional rendering with LDR at default setting.

As with all my renderings, especially of the pictures of the Painted Canyon, I keep wondering if they truly represent what the landcape looks like, but then it isn’t called „Painted Canyon“ for nothing, is it? And when I showed the rendered pictured to my wife and asked her about it, she confirmed that the scenery had indeed been that colourful.

Wie mit allen meinen Bearbeitungen meiner Bilder, und insbesondere dieser hier vom Painted Canyon, frage ich mich ständig, ob sie wirklich genau wiedergeben, wie die Landschaft tatsächlich aussieht. Aber der Painted Canyon wird je schließlich nicht umsonst so genannt. Oder? Und wenn ich meine Frau danach gefragt habe, so hat sie mir bestätigt, dass die Landschaft tatsächlich so bunt ausgesehen hat.

 

Veröffentlicht Donnerstag, Oktober 19, 2017 von Pit in ACDSee Ultimate, before & after, EasyHDR, LDR, Photography

Getaggt mit , , ,

Before & After [#5]   18 comments

Here’s another example of an underexposed picture I took at the scenic overlook of the Theodore Roosevelt National Park in North Dakota, and it’s rendering with the help of EasyHDR:

Vorher & Nachher [#5]

Hier kommt ein weiteres Beispiel eines unterbelichteten Bilds, dass ich am Aussichtspunkt des Theodore Roosevelt National Parks in North Dakota gemacht habe, und seiner Bearbeitung mit Hilfe von EasyHDR:

underexposed

North Dakota Badlands – Underexposed Picture

Data: Nikon D500 – 1/100s – f/22 – ISO 100 – exposure bias -1.00 eV – Nikon 16-80-mm f/2.8–4 Zoom @ 16mm

corrected

North Dakota Badlands – Corrected Picture

LDR rendering w/ pre-set „interior“

It’s amazing, what just one klick of a button can do, although, as my example of „Before & After [#4]“ shows, and my next one [upcoming soon], too, that one klick sometimes is not enough.

Es ist schon erstaunlich, was nur ein einziger Klick bewirken kann. Obwohl: manchmal, wie mein vorheriges Posting, „Vorher & Nachher [#4]„, zeigt, und auch mein nächstes in dieser Serie zeigen wird, reicht ein einziger Klichk eben doch nicht.

Veröffentlicht Montag, Oktober 16, 2017 von Pit in before & after, EasyHDR, LDR, Photography

Getaggt mit , , ,

Under a Texas Sky   18 comments

Whispy clouds over the LBJ Ranch and Herefords resting under the majestic oak trees:

lbj ranch

Whispy Clouds over the LBJ Ranch

Before & After [#4]   37 comments

This is an example of a (totally underexposed) picture that needed more than just EasyHDR to correct the flaws: I had to use ACDSee Ultimate 9 to first correct the exposure by 1 EV.

Vorher & Nachher [#4]

Dieses Foto hier ist ein Beispiel für ein (total unterbelichtetes) Bild, bei dem die Bearbeitung mit EasyHDR alleine nicht ausgereicht hat: ich musste zuvor die Belichtung mit ACDSee Ultimate 9 um eine ganze Stufe korrigieren.

Mary

Before: Absolutely Underexposed

Data: Nikon D500 – 1/250s – f/20 – ISO 100 – exposure bias -1.00 eV – Nikon 16-8-mm f/2.8–4 Zoom @ 44mm

Mary

After: Corrected with ACDSee Ultimate 9 and EasyHDR

LDR rendering w/ pre-set „enhance boost shadows“, after first corrrecting exposure by an EV of +1 with ACDSee Ultimate 9

Veröffentlicht Mittwoch, Oktober 11, 2017 von Pit in ACDSee Ultimate, before & after, EasyHDR, LDR, Photography

Getaggt mit , ,

Bradford Pears, Going Strong, But Now … Gone   12 comments

Last year, in spring, our Bradford Pears in our front yard along the driveway were still looking great and blossoming wonderfully in springtime, but then, unfortunately, during the summer, they crashed and are now dead. It was my fault entirely, btw, as the year before I had failed to protect their young stems from the bucks rubbing their horns until it was too late. The bucks simply damaged the bark so much that in the summer heat the trees couldn’t survive – sadly.

Bradford Pears, in Blüte, aber jetzt … tot

Letztes Jahr im Frühling sahen die Bradford Pears in unserem Vorgarten entlang der Einfahrt noch grossartig aus und waren in voller Blüte, aber dann, im Sommer, sind sie ganz plötzlich eingegangen und sind nun total tot. Es war übrigens ausschließlich meine Schuld, denn im Jahr zuvor hatte ich es versäumt, ihre jungen Stämmchen rechtzeitig vor den Rehböcken zu schützen, die ihre Hörner daran geschabt haben. Die Böcke haben dabei ganz einfach die Rinde der Bäumchen in einem solch gravierenden Umfang geschädigt, dass diese den Sommer mit seiner Hitze nicht überlebt haben – schade!

 

 

Veröffentlicht Sonntag, Oktober 8, 2017 von Pit in Bradford Pears, front yard, Garten, Haus und Hof, Pflanzen, property, trees, Vegetation

Getaggt mit , , , ,

%d Bloggern gefällt das: